Die Emotion hat das letzte Wort

Veröffentlicht von Mario Büsdorf am

Warum zu Beginn der Emotion der Verstand keine Chance hat

Neulich im Biergarten.

Zwei Tische weiter sitzt ein junges Pärchen. Er ist groß und muskulös. Die Sonne scheint, und alles ist in bester Ordnung.

Plötzlich springt er auf, schreit und stößt im Aufspringen auch noch sein Getränk um. Seine Begleiterin schaut erst überrascht, dann amüsiert.

Er stammelt: da ist eine Spinne!

Sie nimmt sich sein leeres Glas, stülpt es über die Spinne und trägt sie ins Gebüsch. Ihm ist die ganze Situation sichtbar unangenehm.

Und die Moral von der Geschicht’: die Emotionen sind schneller als der Verstand

Er ist aufgesprungen bevor er überlegen konnte, ist die Spinne überhaupt für mich gefährlich?

Leider hatte er keine Chance. Die Emotion übernimmt sofort das Regiment.

Emotionen sind immer schneller als der Verstand. Im Gehirn des Menschen befindet sich ein kleines Areal, das sogenannte Limbische System. Dieses ist unser Emotionszentrum.