Richtig wahrnehmen

Veröffentlicht von Mario Büsdorf am

Zwei Beobachtungen aus dieser Woche

Eine gute und beziehungsfördernde (geschäftliche) Kommunikation setzt voraus, dass man den Kunden wahrnimmt. So entgehen dem Verkäufer keine „hot spots“, also keine Momente, in denen der Kunde Einwände oder Kaufsignale in der Mimik zeigt.

In dieser Folge bekommen Sie zwei Beispiele aus dem Alltag, wie Kunden wahrgenommen werden. Ein sehr positives Beispiel und eins mit Potenzial nach oben.

IM BLICK – Das Magazin für Körpersprache im Verkauf

Erhalten Sie regelmäßig und kostenlos Tipps und Tools zur Steigerung Ihres Verkaufserfolgs.
ANMELDUNG
Mario Büsdorf Körpersprache deuten im Verkauf
close-link